PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:12.05.2022
Kategorie: Demografischer Wandel
Autor: Pressestelle

Sonnenterrasse des Wispertals

Bewertungskommission und Bürgerinnen und Bürger am Wispertrail. Foto: Pressestelle

Espenschied im Regionalentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“

Das „singende Dorf“ Espenschied präsentiert sich der Bewertungskommission für den hessischen Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2020/2021 bei strahlendem Sonnenschein und mit kreativen Ideen. Landrat Frank Kilian und Thomas Zarda, Dezernent für Demografieangelegenheiten, nehmen an der Auftaktveranstaltung der einwöchigen Bereisung der Bewertungskommission zum Regionalentscheid 2022 teil und überzeugen sich vor Ort von dem, was das Leben in Espenschied lebens- und liebenswert macht. „Gehen Sie mit offenen Augen durch das Dorf, dessen Bürgerinnen und Bürger sich auf ganz besondere Weise für ihren Ort engagieren und sich damit identifizieren“, empfiehlt Landrat Frank Kilian den Mitgliedern der Bewertungskommission.
In dem über 800 Jahre alten Stadtteil von Lorch leben 300 Menschen und diese Zahl ist in den letzten Jahren relativ konstant gewesen. Erfreut zeigt man sich über den Zuzug von sechs jungen Familien mit jeweils drei oder vier Kindern und die Ausweisung von vier Baugebieten, die zeitnah erfolgen soll. Bei zahlreichen kulturellen Veranstaltungen und wiederkehrenden Festen werden alle Generationen eingebunden und hier verzeichnet das kleine Dorf oft mehr Gäste als es Einwohner zählt. Alleine zum lebendigen Krippenspiel, auf das pandemiebedingt zwei Jahre verzichtet werden musste, kommen 400 Besucher. Zu den Aufführungen der Opera Classica waren es mehr als 800 Gäste. Wegen der guten Luft, der exponierten Höhenlage mit bester Aussicht und der freundschaftlichen Aufnahme in der Bevölkerung hat sich Neubürger Alfred Ketschges in Espenschied niedergelassen, obwohl die Fahrzeit nach Wiesbaden eine halbe Stunde dauert. Robert Carrera, Tourismus-Koordinator für den Untertaunus, weiß zu berichten, dass in Espenschied schon gewandert wurde lange bevor es das Projekt „Premiumwandern im Wispertaunus“ und die Wispertrails gab. Der Heimat- und Kulturverein Espenschied unterstützt diese Freizeitbeschäftigung schon immer. Heute fungieren Mitglieder als Wegepaten für die beiden Wispertrails, die im Ort am Dreschplatz ihren Startpunkt haben.
Die Bewertungskommission beurteilt die teilnehmenden Orte in den Kriterien „Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen“, „Soziales Engagement und kulturelle Aktivitäten“, „Baugestaltung und Siedlungsentwicklung“ sowie „Grüngestaltung im Dorf und der Bezug zur Landschaft“. Bei der Bereisung stellen fachkundige Bürgerinnen und Bürger ihren Ort und ihre Initiativen in diesen vier Fachbewertungsbereichen vor und beantworten Fragen.
Espenschied ist der erste Bereisungsort. Am kommenden Donnerstag, 12. Mai, besucht die Kommission die Taunussteiner Stadtteile Orlen und Niederlibbach.

Bildunterschrift:
Bewertungskommission und Bürgerinnen und Bürger am Wispertrail. Foto: Pressestelle

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Mittwoch, 29.06.2022
bedeckt
bedeckt
17 °C (Nacht)
25 °C (Tag)
Donnerstag, 30.06.2022
leicht bewölkt
leicht bewölkt
17 °C (Nacht)
30 °C (Tag)
Freitag, 01.07.2022
wolkig
wolkig
13 °C (Nacht)
20 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon